Rückenfreie Kleider


Die Tage sind lang, die Abende warm, und du sitzt gerne bis spät in die Nacht draußen mit deinen Freunden bei einem Glas gut gekühlten Weißwein oder einem leckeren Cocktail. Und als mode- und trendbewusste Frau überlegst du dir natürlich ganz genau, was du an solchen herrlichen Sommertagen- und abenden am besten anziehst.

Shorts oder Hotpants mit Sneakers und einem Croptop sind dir zu casual und zu wenig stylisch. Gleichzeitig ist ein Cocktail-Kleid vielleicht doch zu elegant und förmlich. Dann wäre unser Tipp: Versuch’s doch mal mit einem sommerlichen, leichten und rückenfreien Kleid. Das wirklich tolle an rückenfreien Kleidern ist die luftige Erfahrung, die du beim Tragen unweigerlich machst. Es wirkt einfach alles locker und leicht, jeder noch so kleine Luftzug streichelt deine Haut und sorgt für angenehme Kühlung – während dein Outfit weder zu leger noch zu förmlich ist.

Rückenfreie Kleider gibt es in verschiedenen Längen, Schnitten und Farben oder Mustern. Für eine abendliche Party würde beispielsweise ein einfarbiges Kleid in kräftigeren Tönen von Rot oder Blau in Midi-Länge gut passen, zu dem du eine einfache Clutch oder eine kleine Umhängetasche trägst. Dezenter Hals- und Ohrenschmuck kann gekonnte Akzente setzen, aber auch hier sollten deine Accessoires nicht vom eigentlichen Highlight – deinem rückenfreien Kleid – zu sehr ablenken. Einfache Pumps machen sich dazu an deinen Füßen auf jeden Fall gut, auch Sandaletten mit leichtem Absatz und Riemchen sind sehr gut geeignet.

Für die Beachparty mit Freunden am Wochenende wählst du besser ein kürzeres Kleid in helleren Farben wie weiß, pink oder gelb aus. Auch sommerliche Muster und Prints sind angesagt, und mit dezenten geometrischen Mustern liegst du sicher nicht falsch. Dazu passt Modeschmuck sehr gut, vielleicht ein paar Creolen und eine dazu passende Korallenkette. Alternativ kannst du auch eine Kette aus Lederschnüren tragen, zu der du am Handgelenk das passende Pendant locker kreisen lässt. Dieser Look wirkt locker-lässig, ohne übertrieben casual zu sein. Abgerundet wird er durch ein paar flache Schuhe oder Sandalen: Espadrilles sind eine ebenso so gute Wahl wie Zehentrenner aus Leder.

Und denke immer daran: egal in welcher Länge, mit welchem Schnitt und in welchen Farben du deinen Stil gestaltest: Der eigentliche Star deines Outfits ist das rückenfreie Element des Kleides. Denn ein schöner Rücken wird immer entzücken.